Aktuelle Konzerte

Liebe Gäste - WIR DÜRFEN WIEDER !!
Zwar noch nicht im Spital, aber wir haben uns die letzten Tage und Wochen diverse Gedanken gemacht und unsere Fühler ausgestreckt - und einige tolle Orte für Konzerte unter freiem Himmel gefunden. Natürlich müssen auch wir uns an die Vorgaben bezüglich Abstand und Hygiene halten - und es dürfen maximal 200 Gäste kommen. 
Dadurch sind wir (und die Bands) leider nicht mehr in der Lage auf Spenden zu setzen - und es müssen Plätze vorab reserviert werden. Da wir „nur“ Open Air spielen dürfen, gibt es für alle Konzerte eine Reservierungsgebühr von 5€ (plus Gebühren) - diese könnt Ihr auf der Ticketplattform BILLETTO buchen. Ein Ticket wird Euch dort nicht ausgestellt, aber Ihr landet direkt auf unserer Gästeliste. 
DIESE RESERVIERUNGSGEBÜHR BEHALTEN WIR BEI SCHLECHTEM WETTER EIN - 75% DAVON GEHEN AN DIE BANDS UND 25% AN DAS ALTE SPITAL.
Finden die Konzerte statt (wovon ich mal ausgehe, denn wir sind ja nicht aus Pappe), ist jeweils noch ein Betrag am Eingang zu bezahlen - die Gesamtpreise liegen zwischen 10 und 20 € (davon ziehen wir natürlich die Reservierungsgebühr ab).
Als Ausgleich für diese ganzen Umstände könnt Ihr an diesen tollen Orten Konzerte erleben.

Adventure Camp Schnitzmühle

Konzerte finden am Badesee statt.

https://www.schnitzmuehle.de

 

 

 

 

Photo: schnitzmühle.de

Freilichtbühne auf dem Ludwigsberg

Am Ludwigsberg 25 / Bad Kötzting

Parken am Großparkplatz des Kurparks Bad Kötzting - ca 20 min Fußweg, aber der lohnt sich

 

 

 

 

 

 

 

 

Photo:Evi Lemberger

Rote Res

Marktplatz 6

94249 Bodenmais

 

 

 

 

 

 

Photofacebook/RoteRes

Steinhof Kerscher

Steinhof 1 / 93199 Zell (bei Roding)

https://www.steinhof-kerscher.de

 

 

  

 

 

 

 

Photo: Evi Lemberger

Aktuelle Konzerte

Die Temperaturen purzeln und damit geht auch unsere Open Air-Reihe zu Ende...

Der Auftritt der TULA TROUBLES am Samstag wurde von der Band wegen des zu erwartenden Wetters abgesagt, somit findet am Freitag bereits das letzte Konzert statt. 44 mal konnten wir somit in diesem Sommer Musik an den Mann/die Frau bringen, bis zu 4 mal pro Woche und auf 6 verschiedenen Bühnen konnten wir gemeinsam der Tristesse dieses Corona-Jahres etwas entfliehen. 

Ein großer Dank geht an Euch Alle - denn nur durch Eure Unterstützung und Euren Besuch hat das Ganze einen Sinn ergeben.

Ein weiterer ganz ganz großer Dank gebührt den Menschen, die uns Ihre Bühnen frei zur Verfügung gestellt haben und durch ihren Einsatz uns, den Bands und allen Gästen eine Heimat für die vielen wundervollen Abende gegeben haben.

Wir werden gerne und mit viel Freude an die vergangenen Monate zurückdenken - das war so absolut nicht zu erwarten….

...Nun gibt es erst mal eine kurze schöpferische Pause - und dann sehen wir, wie es im Herbst/Winter möglich sein wird Konzerte zu veranstalten.

Es bedankt sich Euer Team vom Alten Spital mit Mama, Leyla und Olli

Zum Desert des Sommer-Menüs geht es an diesem Freitag nochmals zum Badesee der Schnitzmühle:

Freitag 25.September
Schnitzmühle Viechtach
ZITRONEN PÜPPIES
(Frauenau)
Deutsch Rock
Eintritt: 10 € - Beginn: 18 Uhr
140 Gäste maximal - nur mit Reservierung 
Bild: Trikont

„Kunst kommt nicht von Können sondern von Kontern“, hat einmal Herbert Achternbusch gesagt. 

Das scheinen die Zitronen Püppies verinnerlicht zu haben und legen auf ihrem neuen Album Songs an den Tag, die mitreißend aber nie flach sind. Ab und zu und völlig überraschend kann es dann bei den Zitronen Püppies auf eine sehr verschrobene Art fast schon valentinesk werden. 

Durch ihre erstaunliche Kombination aus orientalischen Instrumenten, experimentellen Samples und bayerischen Texten, entsteht Popmusik für die erst eine Schublade gefunden werden müsste, falls man eine bräuchte. Da hört man durchaus auch mal die Anfänge als Drei-Mann-Punkband, zwischendurch kommts einem auch mal so vor, als wären diese Drei grad auf einem Trip durch Nepal. Wenn sie dann allerdings über die „schwoaz braun gscheckerte Katz“ singen, weiß man wieder wo die Jungs herkommen. Gut gerührt und geschüttelt schafft die Band den Spagat zwischen Selbstironie und musikalischer Ernsthaftigkeit und da befinden wir uns dann im Püppies Kosmos „from outer Space“. 

Die Songs von Florian Seemann (Bass & Gesang), Alexander Lange (Schlagzeug), Fabian Weinzierl (Elektronische Sounds) und Johannes Maria Haslinger (Gitarre & Gesang) sind eigenartig-eigenwillig, bleiben gern im Ohr hängen und man kann auch ziemlich gut dazu tanzen. Jawoll. 

Lasst Euch ein auf eine orientalische Reise durch den bayerischen Wald, entlang des tschechischen Grenzkamms und hinaus in die Weiten des Alls. Jawoll.



Newsletter

* indicates required